Demetz, Eduard

Demetz EduardGeboren am 2. März 1958 in Bozen

Eduard Demetz wurde am 02. März 1958 in Bozen geboren. Er studierte am Mozarteum in Salzburg Klavier und Orchesterdirigieren. Es folgten Meisterkurse und Seminare bei Gary Bertini, Pierre Boulez und Peter Eötvös. Demetz schrieb Werke für Kammerorchester, Symphonieorchester, Chor, Klavier, Klaviertrio und für diverse Blechbläserbesetzungen. Ebenso arbeitete er im Bereich der Musik für Film, Theater und Fernsehen: so z.B. für Bavaria-Film München.
1998 erhielt er das Österreichische Staatsstipendium für Komponisten, 2001 den „Walther von der Vogelweide-Förderpreis“. Seine Werke wurden bereits in ganz
Europa aufgeführt. Als Solisten, Ensembles und Orchester wirkten dabei Christine Whittlesey, Thomas Demenga, Patrick Demenga, Thomas Larcher, das Petersen Quartett, das Ensemble Modern, Opera Nova, das Ensemble Intercontemporain, das Tiroler Sinfonieorchester, das Ensemble Contrapunkte Wien, das Amar Quartett, das Minguet Quartett, das Haydn-Orchester von Bozen und Trient, Windkraft, das Linzer Brucknerorchester und das Tiroler Landestheater. Letzteres erteilte ihm den Auftrag zur Komposition einer Kammeroper, die im Jahr 2002 uraufgeführt wurde. Demetz’ Musik wurde von RAI, ZDF und ORF ausgestrahlt.

Eduard Demetz unterrichtet am Konservatorium in Bozen. Er ist künstlerischer Leiter des Festivals „valgardenamusika” und Präsident des Festivals für zeitgenössische Kultur „Transart”.

Kontakt:
Prof. Eduard Demetz
Sankt Vigilstr. 59
I- 39100 Bozen
Tel. und Fax: +39 0471 266 088
Mobil: +39 0349 620 2032
E-mail:

Werkverzeichnis:

Werkverzeichnis Demetz Eduard

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2014 - 2018 Verband Südtiroler Musikkapellen | Anmelden