Start > Bezirke > Brixen

Brixen

VSM Bezirk Brixen - Ausschuss 2016 -2018Bei der Gründung des Verbandes Südtiroler Musikkapellen am 28. August 1948 in Bozen bildeten die Musikkapellen aus dem Eisacktal und jene auch dem Wipptal zunächst noch einen gemeinsamen Bezirk, der durch Volksschuldirektor Josef Bonell im Verbandsvorstand vertreten wurde. Doch schon im Sommer 1949 erfolgte die Trennung in die zwei selbständigen Bezirke Brixen und Sterzing.

Der Bezirk zählte damals 32 Mitgliedskapellen, wovon 9 als Mitglied dem Verband angehörten. Bei der ersten Landesversammlung waren vom Bezirk Brixen die Kapellen Feldthurns, Lüsen, Pfeffersberg, St. Andrä, Teis, Vahrn und Villanders anwesend.

Im Jahre 1951 zählte der Bezirk Brixen 18 Mitgliedskapellen, drei Jahre später waren es bereits 25. Im Jahr 1967 wurde die Musikkapelle von Kollmann als 26. Mitglied in den Bezirk aufgenommen. Ab 1.1.1985 wechselte die Musikkapelle Pfunders, bisher Mitglied des Bezirkes Brixen zum Bezirk Bruneck, dafür traten die Musikkapellen Milland (damals Millander Blasmusik) und Schabs neu in den Bezirk ein. Als 28. und zugleich letztes Mitglied wurde im Jahre 1993 die Musikkapelle von Neustift in den Bezirk aufgenommen.
Auch die Mitgliederzahlen in den einzelnen haben seit 1954 stark zugenommen: wurden damals 21,5 Musikanten pro Kapelle verzeichnet, so entfallen heute rund 45 Mitglieder auf jeden Verein. Im Bezirk Brixen gibt es zurzeit 1.254 aktive Musikanten und Musikantinnen.
Die Funktionäre der ersten Stunde, Josef Bonell (Bezirksobmann) und Alois Sellemond (Bezirkskapellmeister) mussten bei der Erledigung ihrer Aufgaben mit vielen widrigen Umständen zurecht kommen: finanzielle Mittel für die Kapellen waren überaus spärlich, Notenmaterial war nur schwer zu bekommen, Ausbildungsmöglichkeiten gab es kaum und auch die Instrumente waren in schlechtem Zustand.
Erst allmählich besserte sich die allgemeine Situation und mit der Zeit wich auch das zunächst noch spürbare Misstrauen seitens der Musikkapellen gegenüber dem VSM und dem Bezirk durch deren beständige Arbeit und die angebotenen Hilfeleistungen.

Der VSM Bezirk Brixen ist im Laufe der Jahre ein unverzichtbarer Ansprechpartner für die Mitgliedskapellen geworden. Seine Zielsetzung ist die bestmögliche Vertretung der Interessen der einzelnen Musikkapellen und deren Mitglieder durch eine praxisnahe und zukunftsorientierte Betreuung zum Wohle der Blasmusik in unserem Lande.

Dank der unermüdlichen und ehrenamtlichen Arbeit vieler Funktionäre im Laufe der letzten 60 Jahre steht heute der Bezirk Brixen in voller Blüte dar und kann mit Stolz und Freude zugleich auf seine Musikantinnen und Musikanten blicken.

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2014 - 2019 Verband Südtiroler Musikkapellen | Transparenz | Anmelden