Start > Bezirke > Bozen

Bozen

Die Gründung des Bezirkes Bozen erfolgte am Sonntag, den 13. März 1949 und wurde im Protokoll der Gründungsversammlung wie folgt dokumentiert:

……..Bezüglich der Organisation im Bezirk Bozen berichtet Hans Nagele und forderte die Anwesenden auf, ihre Meinung über die gebietliche Abgrenzung des Bezirkes sowie betreffs Zusammensetzung des zu wählenden Bezirksausschusses zu äußern. Die daraufhin einlaufenden Vorschläge fanden die ungeteilte Zustimmung aller Anwesenden, so dass die Wahl über Antrag durch Zuruf erfolgen konnte. Aus derselben ging folgender Bezirksauschuss hervor:

  • Bezirksobmann Franz Gruber (Zwölfmalgreien)
  • Stellvertreter Max Kolfer (Klobenstein)
  • Schriftführer Mortiz Corazza (Eppan),
  • Kassier Ernst Maier (Kurtatsch),
  • Beiräte Walter Purger (St. Ulrich und Franz Wenter (Tiers)

Damals waren 16 Musikkapellen Mitglied im Bezirk Bozen, bereits 1956 wurden 43 Mitgliedkapellen gezählt mit 1244 aktiven Musikanten. Heute zählt der Bezirk Bozen 56 Mitgliedskapellen.

Der Bezirk Bozen ist der mitgliederstärkste im VSM und umfasst Gröden, das Schlerngebiet und Regglberg im Osten, Ritten, Sarntal, Tschögglberg im Norden, Terlan, Vilpian Andrian Überetsch im Westen, das Unterland bis Kurtinig, Salurn, Truden und Altrei im Süden.

Bezirksmusikfeste wurden mit großem Erfolg seit 1961 in den verschiedensten Gemeinden abgehalten, begleitet von Wertungsspielen und Marschmusikbewertungen.

Beliebt und immer gut besucht sind seit 1975 die Bezirksskirennen, die jährlich in einem der zahlreichen Skigebiete des Bezirkes abgehalten werden. Genauso zur Tradition gehört das Bezirkskegeln, das seit 1982 organisiert wird. Solche Veranstaltungen fördern die Kameradschaft und die Zusammengehörigkeit der Kapellen in unserem Bezirk.

Ende der 70er Jahre finden auch Musikantinnen Aufnahme in den verschiedenen Kapellen unseres Bezirkes. Heute sind sie aus den Kapellen nicht mehr wegzudenken.

1981 rief Jugendleiter Dr. Walter Christofoletti die 1. Bezirksjugendkapelle ins Leben, die mit großem Erfolg unter der Leitung von Kapellmeister Walter Cazzanelli den 3. Platz beim Weltjugendmusikfestival 1985 in Genf errang. Auch heute noch spielen Jungmusikanten mit viel Freude und Begeisterung in den einzelnen Gebietsjugendkapellen und in der Bezirksjugendkapelle mit.

2009 wurde im Bezirk Bozen der 1. Würth–Förderpreis vergeben, für ein außergewöhnliches Projekt das kapellenübergreifend mit Kindern und Jugendlichen im Bezirk durchgeführt wurde und dazu beiträgt, das musikalische Niveau zu heben.

Während in den Anfängen viele Kurse vor allem für Schlagzeuger und kleine Trommel veranstaltet wurden, sind es heute noch die Stabführerkurse und Weiterbildungen für Kapellmeister und Jugendleiter, die regen Zuspruch finden.

Es war sicher nicht immer leicht, einen so großen Bezirk zu führen und die verschiedensten Gebiete, Berg und Tal zusammenzuhalten. Aber wir können heute mit Stolz auf die Leistung unserer Vorfahren zurückblicken, sind ihnen zu Dank und Anerkennung verpflichtet.

Die vielen jungen Musikantinnen und Musikanten und die Begeisterung für die Musik sind Entlohnung und Genugtuung für die vielen ehrenamtlichen Stunden aller.

Die Bezirksobmänner

Stefan Sinn seit 21.03.2007
Rudolf Troger 07.02.1998 - 03.03.2007
Josef Kafmann 15.02.1986 - 07.02.1998
Luis Bischof 26.02.1983 - 15.02.1986
Robert Meraner 09.02.1974 - 26.02.1983
Anton Kaufmann 21.01.1951 - 09.02.1974
Franz Gruber 13.03.1949 - 21.01.1951

Die Bezirkskapellmeister

Michael Vikoler seit 05.07.2016
Arnold Leimgruber 02.03.2013 - 08.06.2016
Isak Runggaldier 21.03.2010 - 02.03.2013
Ralf Stefan Troger 03.03.2007 - 21.03.2010
Markus Silbernagl 07.02.1998 - 03.03.2007
Walter Cazzanelli 09.02.1980 - 07.02.1998
Josef Kleindienst 22.02.1959 - 09.02.1980
Linus Deflorian 09.12.1951 - 22.02.1959
Moritz Corazza 13.03.1949 - 09.12.1951

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2014 - 2019 Verband Südtiroler Musikkapellen | Transparenz | Anmelden