Start > Jugend > Beeindruckende Darbietungen talentierter Musikerinnen und Musiker beim Bundeswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ 2016

Beeindruckende Darbietungen talentierter Musikerinnen und Musiker beim Bundeswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ 2016

ÖBJ

Insgesamt 51 Ensembles aus Österreich, Südtirol und Liechtenstein fanden sich an diesem Wochenende in der steirischen Landeshauptstadt Graz ein und begeisterten Juroren und Publikum mit musikalisch-dynamischen Ensembledarbietungen im Rahmen des Bundeswettbewerbes „Musik in kleinen Gruppen“ 2016.

Die Kunstuniversität Graz sowie der Arbeiterkammersaal Graz waren von 22. bis 23 Oktober 2016 Bühne nationaler Musiktalente. Im Zuge des Bundeswettbewerbes „Musik in kleinen Gruppen“ interpretierten Musikerinnen und Musiker aus Österreich, Südtirol und Liechtenstein musikalisch-kunstvolle Ensembledarbietungen vor Fachjuroren und interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern. Der Ensemblewettbewerb auf Bundesebene, der als Instrument der Förderung des Zusammenspiels für Blas- und Schlagwerkensembles in Kammermusikgruppen dient, wurde bereits zum 21. Mal von der Österreichischen Blasmusikjugend bzw. von den Landes- und Partnerverbänden des Österreichischen Blasmusikverbandes veranstaltet. Die teilnehmenden Ensembles gaben am ersten Wettbewerbstag historische und zeitnahe Ensemble- und Kammermusikliteratur in den jeweiligen Altersstufen in den Besetzungskategorien „Holzbläserensembles“, „Blechbläserensembles“, „Schlagwerkensembles“ und „Gemischte Ensembles“ zum Besten und wurden fachkompetent von renommierten Juroren nach musikalischen Parametern wie unter anderem der „Spieltechnischen Ausführung“, „Rhythmik und Zusammenspiel“ oder dem „Künstlerisch-musikalischen Gesamteindruck“ bewertet. Besondere Aufmerksamkeit wurde den „vereinseigenen Ensembles“ geschenkt. Diese Kategorie stellte einen Schwerpunkt des diesjährigen Bundeswettbewerbes dar. Die zehn punktehöchsten Formationen spielten sich in die Finalrunde des Wettbewerbes und musizierten im Arbeiterkammersaal Graz um den Gesamtsieg sowie um die begehrte Wandertrophäe, die bereits zum fünften Mal an den Gesamtsieger überreicht wurde.

Holzbläserensemble „4wood“ aus der Steiermark ist Sieger des Bundeswettbewerbes 2016

Besonders spannend war die Finalrunde des Bundeswettbewerbes 2016: Das Holzbläserensemble „4wood“ aus der Steiermark, welches unter der musikalischen Leitung von Mag. Reinhard Uhl steht, erspielte sich den Gesamtsieg. Kristina Klammer (Klarinette), Jakob Wohlfart (Klarinette), Anna Berger (Klarinette) und Christopher Klug (Bassklarinette) wurde die Wandertrophäe und ein Instrumentengutschein von YHDM/Yamaha im Wert von € 1.000,– überreicht. Als zweitplatziertes Ensemble geht das Holzbläserensemble „Holzwurm“ aus Tirol hervor. Die Musiker, die von Mag. Stefan Matt auf den Wettbewerb vorbereitete wurden, dürfen sich über ein Preisgeld in Höhe von € 500,– freuen. Den dritten Platz belegen das Schlagwerkensemble „Los Krachos“ (Oberösterreich) und das Blechbläserensemble Four Brass (Tirol). Die Musikerinnen und Musiker, die den dritten Platz belegen, erhielten ein Preisgeld in Höhe von € 300,–. Die fünf hervorragendsten „vereinseigenen Ensembles“ erhielten ebenso Förderpreise für ihre musikalischen Leistungen.

Ebenso wurde in den einzelnen Besetzungskategorien sowie nach Altersstufen ein Gruppensieger ermittelt:

Gruppensieger der Blechbläserensembles:

Stufe

Ensemble

Bundesland

Punkte

A

Hörnchen klein

Niederösterreich

94,5

B

Trombone Gang´Stars

Niederösterreich

94,5

C

Four Brass

Tirol

96,3

D

Sackbut Society

Liechtenstein

85,5

S

MattigBrass

Oberösterreich

92,8

Gruppensieger der Holzbläserensembles:

Stufe

Ensemble

Bundesland

Punkte

A

Flutelichter

Tirol

95,8

B

4wood

Steiermark

95,0

C

DENNER QUARTETT

Südtirol

95,5

D

Holzwurm

Tirol

95,8

S

KlarKoKett

Kärnten

95,3

Gruppensieger Schlagwerkensembles:

Stufe

Ensemble

Bundesland

Punkte

A

5 Freunde

Burgenland

85,3

B

Los Krachos

Oberösterreich

96,7

C

Schlag auf Schlag

Niederösterreich

94,7

C

Drum Brothers

Steiermark

94,7

D

Pladenbachpercussion

Salzburg

80,7

Gruppensieger Gemischte Ensembles:

Stufe

Ensemble

Bundesland

Punkte

A

PENTÁKIS

Südtirol

100,00

D

Hobquins

Oberösterreich

88,7

Ein herzlicher Dank ergeht an den Steirischen Blasmusikverband, der in Kooperation mit der Österreichischen Blasmusikjugend den 21. Bundeswettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ ausgetragen hat sowie an die Förderer, Partner und Sponsoren der ÖBJ, die durch ihre Unterstützung das Blasmusikwesen nachhaltig prägen.

Die Österreichische Blasmusikjugend gratuliert allen teilnehmenden Ensembles sowie den Gruppen- und Gesamtsiegern zu ihren kunstvoll-virtuosen Darbietungen!

Dokumente:
Ergebnisliste Bundeswettbewerb MIK 2016
_____________________________________________________________________________________________________________

DER VERBAND SÜDTIROLER MUSIKKAPELLEN GRATULIERT NATÜRLICH INSBESONDERE DEN VERTRETERN SÜDTIROLS AM BUNDESWETTBEWERB MUSIK IN KLEINEN GRUPPEN, WELCHE ALLESAMT HERVORRAGEND ABGESCHNITTEN HABEN. HERVORZUHEBEN IST HIERBEI VOR ALLEM DIE HÖCHSTPUNKTEZAHL VON 100 PUNKTEN, ERREICHT DURCH DAS GEMISCHT ENSEMBLE PENTÁKIS.

WIR SIND STOLZ AUF EUCH ALLE!

Die Südtiroler Vertreter auf einen Blick:

Stufe

Gruppe

Ensemble

Leiter

Punkte

A

Gemischt

PENTÁKIS

Ricarda Janissen Sullmann

100,00

A

Holzbläser

BLECHFREITRIO DER JBK BRIXEN

Ewald Stampfl

92,8

B

Blechbläser

ZUG4ER

Charlotte Rainer

87,5

C

Holzbläser

DENNER QUARTETT

Werner Mayr

95,5

C

Schlagzeug

MATTELIASTIX

Martin Knoll, Hannes Reiterer

93,7

 Bilder:

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2014 - 2017 Verband Südtiroler Musikkapellen | Anmelden